Startseite
 Impressionen
 Kaminzimmer
 Geschichte
 Aktuelles
 Vorträge
 Unser Garten
 Öffnungszeiten
 Speisekarte
 Kaffee und Tee
 Tischreservierung
 Feiern bei uns
 Gutscheine
 Gourmet Abo
 Übernachten
 Kontakt
 
Geschichte


Das Bahnhofsgebäude Neuenbürg ist ein repräsentatives Bahnhofs-, Verwaltungs- und Empfangsgebäude, dass 1868 im Zusammenhang mit der Neuanlage der Enztalstrecke Pforzheim-Wildbad im Schwarzwaldstil erbaut ist.

Charakteristisch an dem Gebäude ist der Mittelbau mit zwei zweieinhalbgeschossigen Flügelbauten. Das Gebäudeinnere ist noch mit etlicher Originalausstattung erhalten. Besonders sehenswert ist die beidseitige Ansicht der Wartehalle nach einem Umbau in den 1920er Jahren.

Der Neuenbürger Bahnhof ist bekannt als Miniaturausgabe für Modelleisenbahnen und ein begehrtes Sammlerobjekt. Brücke und Tunnel durch den Schlossberg wurden 1868 fertig gestellt, die Erschliessung für den Autoverkehr erfolgte 1968.

Das Bahnhofsrestaurant wurde bis zur Renovierung von Josef Ivezic und seiner Frau Rosica betrieben. Dezember 2007 bis Januar 2008 wurde das Restaurant komplett renoviert, mit original Bahnhofs-Interieur (etliche davon Leihgaben der Eisenbahnfreunde Pforzheim e.V.) versehen und neu eröffnet. Das Restaurant hat neben Hauptgastraum und Nebenzimmer einen Wintergarten, der als Raucherzimmer genutzt wird. Von Frühjahr bis Herbst wird neben den Gaststuben eine große überdachte Aussenterrasse gastronomisch bewirtschaftet.